Direkt zum Inhalt springen

Der Thurgauer Energiepreis 2017 wird durch die Trägerschaft ermöglicht:

 

Die kantonale Abteilung Energie ist überzeugt, dass durch den Energiepreis vorbildliche Energieprojekte ausgezeichnet werden, die viele Thurgauerinnen und Thurgauer zum Nachahmen animieren. Zur Website der Abteilung Energie

 

Die Energiefachleute Thurgau zählen zu den langjährigen Partnern des Energiepreises und tragen zur stetigen Weiterentwicklung des Wettbewerbs bei. Zur Website der Energiefachleute Thurgau

 

Mit dem Flusskraftwerk Thurfeld in Schönenberg hat die Thurkraftwerk AG vor sechs Jahren den Energiepreis gewonnen. Nun unterstützt das Unternehmen den Energiepreis erstmals als Partner. Zur Website der Thurkraftwerk AG

 

Die Thurgauer Kantonalbank (TKB) unterstützt den Energiepreis auch in diesem Jahr mit Überzeugung. Erstmal verleiht die TKB zudem einen Sonderpreis für selbst bewohntes Wohneigentum. Zur Website der Thurgauer Kantonalbank

 

Die Sektion Thurgau des Schweizerisch-Liechtensteinischen Gebäudetechnikverbands unterstützt den Energiepreis zum ersten Mal. Der Verband weiss, dass der Grossteil des Energiesparpotenzials im Gebäudebereich liegt. Zur Website von suissetec thurgau

 

Die Solarstrom-Pool Thurgau unterstützt den Energiepreis zum ersten Mal und bringt Fachwissen in die Durchführung des Wettbewerbs mit ein.  Zur Website des Solarstrom-Pool Thurgau

 

Der Verein Lignum Thurgau (ehemals Pro Holz Thurgau) setzt sich ein für die Verwendung von Holz als Baustoff und als Energierohstoff. Der Verein wirkt seit den Anfängen des Energiepreises an dessen Entwicklung mit. Zur Website von Lignum Thurgau 

 

Die IG Passivhaus gehört ebenfalls zu den langjährigen Partnern des Energiepreises und bringt Fachwissen in die Durchführung des Wettbewerbs mit ein. Zur Website der IG Passivhaus